leichte SpracheGEBÄRDENSPRACHE

Frau & Berufsweg

Das Landesprogramm Kontaktstellen Frau und Beruf bietet Frauen individuelle Beratung zu allen beruflichen Fragen, von der beruflichen Orientierung über den Wiedereinstieg bis zur beruflichen Weiterentwicklung.     

alle Informationen

Kopf einer jungen Frau mit langen glatten Haaren. Sie hält eine Brille mit schwarzem Gestell in Höhe des Kinns vor sich.
Frau & Wirtschaft

Die Kontaktstellen Frau und Beruf sind Ansprechpartnerinnen für die Wirtschaft und für Unternehmen, die sich für Chancengleichheit und die berufliche Frauenförderung einsetzen.

alle Informationen

Frau mit dunklem Parka und weissem Baustellenhelm, die mit dem Handy telefoniert. In Hintergrund Auszug einer Baustelle
Frau & Netzwerk

Das Landesprogramm Kontaktstellen Frau und Beruf engagiert sich in Partner-Netzwerken, pflegt Kontakte und stellt Verbindungen zu anderen, relevanten Netzwerken und Kooperationen her, um die Gleichstellung von Frauen im Berufsleben zu fördern.

alle Informationen

Fünf Frauen unterschiedlichen Alters stehen im Halbkreis. Mit ihren Händen umfassen sie unterschiedliche Bänder und Seile.
Mentorinnen-Programm

Die Kontaktstellen Frau und Beruf fördern mit dem Mentorinnen-Programm die Integration von Frauen mit Migrationserfahrung in den Arbeitsmarkt des Landes Baden-Württemberg

alle Informationen

Eine junge Frau Anfang 20 mit mittellangen gewellten braunen Haaren schaut lachend in die Kamera.

Frauenwirtschaftstage 2021

Frauenwirtschaftstage 2021: „Ch@llenge Vereinbarkeit!“
Frauenwirtschaftstage 2021: „Ch@llenge Vereinbarkeit!“

Die Landesregierung von Baden-Württemberg will durch eine aktive Gleichstellungspolitik die gleichberechtigte Beteiligung von Frauen am Erwerbsleben und in der Wirtschaft unterstützen. Aus diesem Grund organisiert das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau jedes Jahr die Frauenwirtschaftstage.

2021 finden die Frauenwirtschaftstage vom 13. bis 16. Oktober unter dem Schwerpunktthema „Ch@llenge Vereinbarkeit!“ statt.



In diesem Zeitraum finden zum Schwerpunktthema in folgenden Bereichen

  • Vereinbarkeit von Familie und Erwerbstätigkeit
  • Digitalisierung und Chancengleichheit
  • Unternehmerinnen
  • Unternehmensnachfolge / Unternehmensgründung
  • Frauen in Führungspositionen
  • Wiedereinstieg von Frauen in den Beruf
  • Vernetzung und Kooperation

landesweit zahlreiche regionale Veranstaltungen für interessierte Frauen und Männer jeden Alters, Personalverantwortliche in Unternehmen sowie Multiplikatorinnen und Multiplikatoren statt.

Das Schwerpunktthema 2021 „Ch@llenge Vereinbarkeit!“ bietet Raum für die aktuelle Situation von erwerbstätigen Frauen und Männern. Im Spannungsfeld zwischen Familie, Arbeit, Homeoffice und Homeschooling eröffnet die Digitalisierung vielfach neue Chancen. Mit der Corona-Pandemie ist die Vereinbarkeit von Familie und Erwerbstätigkeit in den gesellschaftlichen Fokus gerückt. Partnerschaftliche Lösungen sind hierbei ein zentrales Anliegen für Eltern. Mobiles Arbeiten, Kinderbetreuung, Homeschooling oder Pflegesituationen von Angehörigen stellen für alle eine Herausforderung dar. Kreative Lösungen als Erfolgsfaktoren für Arbeitgeberattraktivität, zur Fachkräftesicherung oder der unternehmerischen Selbständigkeit gewinnen als Standortfaktoren für die Zukunft unseres Landes zunehmend an Bedeutung.

Die Frauenwirtschaftstage setzen sich aus zwei Bausteinen zusammen:

  • Meist im September findet die Auftaktveranstaltung des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau zum Schwerpunktthema statt. Ein Netzwerktreffen für Veranstalterinnen, Netzwerkvertreter und interessierte Frauen und Männer.

  • Landesweit werden danach im Oktober regionale Workshops, Kongresse, Vorträge und Beratungen durch zahlreiche Veranstalter vor Ort für Unternehmen und interessierte Frauen und Männer angeboten.

Mit den Frauenwirtschaftstagen soll vor allem die große Bedeutung der Frauen für das Wirtschaftsleben Baden-Württembergs aufgezeigt werden. Denn Frauen stellen einen bedeutenden Wirtschaftsfaktor dar. Als Unternehmerinnen, Fach- und Führungskräfte, Wissenschaftlerinnen oder Forscherinnen gestalten sie aktiv Wirtschaft und Gesellschaft mit.

 

Interessant für Veranstaltende:

Wir freuen uns, wenn Sie das Schwerpunktthema „Ch@llenge Vereinbarkeit!“ aufgreifen! Wenn Sie Frauen, Männer und Unternehmen sensibilisieren. Wenn Sie Impulse setzen, Best-Practice-Modelle vorstellen und neue Wege aufzeigen, gerne in allen denkbaren Formaten digital, analog oder hybrid. Als Veranstaltende stehen Ihnen folgende Werbemittel kostenlos zur Verfügung:

  • Informationsflyer zu den Frauenwirtschaftstagen
  • einheitliches Plakat mit Datum
  • Druckvorlagen für das Erstellen eigener Plakate und Flyer Vorlagen für Banner zur Verwendung in den sozialen Medien
  • Auflistung aller Veranstaltungen in einer öffentlich zugänglichen Datenbank

Die Öffentlichkeitsarbeit wird durch eine landesweite Presse- und Öffentlichkeitskampagne sowie über eine gemeinsame Internetplattform erfolgen. Wir empfehlen, regionale Kooperationen mit interessierten Organisationen einzugehen, um Themenüberschneidungen zu vermeiden.

Bei Interesse senden Sie uns bitte den beigefügtem Anmeldebogen bis spätestens 26. April 2021 zurück. Im Anschluss werden Sie gebeten, Ihre Veranstaltung zu konkretisieren.

Für Fragen zu den Frauenwirtschaftstagen wenden Sie sich bitte an Sabine Haas-Waldmann (Telefon: 0711 123-2194, E-Mail: sabine.haas-waldmann@wm.bwl.de).

© 2021 Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau