Neue Digitale Plattform „Frau und Beruf Baden-Württemberg“ ist online

Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut gibt Startschuss für digitale Plattform Frau und Beruf

v.l.nr.: Maxime Krämer, Charifan Osso, Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, Naureen Mahmood, Barbara Diem

Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut gab am 26. Juli 2022 im Neuen Schloss in Stuttgart den Startschuss für die neue digitale Plattform „Frau und Beruf Baden-Württemberg". Die Plattform soll der digitale Content-Hub rund um das Thema Frauen im Berufsleben in Baden-Württemberg werden. „Damit führen wir unser erfolgreiches Landesprogramm „Kontaktstellen Frau und Beruf Baden-Württemberg“ in die digitale Zukunft und nutzen digitale Anwendungen, um es zeitgemäß zu ergänzen und die Gleichstellung von Frauen im Beruf weiter voranzubringen“, erklärte die Ministerin.  An neun regionalen Kontaktstellen mit 15 Standorten in Baden-Württemberg beraten und begleiten Expertinnen bereits seit über 25 Jahren Frauen aller Altersgruppen beim Wiedereinstieg, der beruflichen Neuorientierung sowie beim Jobwechsel, der Existenzgründung oder dem Aufstieg in Führungspositionen. Darüber hinaus bieten die Kontaktstellen Veranstaltungen, Seminare, Vernetzungsangebote und Projekte an. Sie arbeiten dabei eng mit Wirtschaftsorganisationen, Weiterbildungsträgern, Arbeitsagenturen und Unternehmen zusammen.
Wie Frauen auf ganz unterschiedliche Weise erfolgreich ihren beruflichen Weg gehen können, berichteten die vier „Durchstarterinnen“ Charifan Osso, Naureen Mahmood, Barbara Diem und Maxime Krämer. Ihre Karrierewege in Luftfahrt, Tech-Branche, Verwaltung und Handwerk stehen stellvertretend für viele andere Frauen im Land und sollen Frauen ermutigen, ihren Weg auch in so genannten Männerdomänen zu gehen oder mit Hilfe des Beratungsangebots der Kontaktstellen einen Neustart zu wagen.


Passgenaue Informationen und Services für die Zielgruppen

 

Alle Zielgruppen, wie zum Beispiel Berufseinsteigerinnen, Wiedereinsteigerinnen, Aufsteigerinnen, Frauen mit Migrationsgeschichte, aber auch Unternehmen, die Frauen gewinnen oder halten wollen, finden passgenaue Informationen auf speziellen Seiten. Neben aktuellen Informationen, Veranstaltungstipps und Fachbeiträgen werden als Mutmacher „Erfolgsgeschichten“ von Frauen erzählt, die es durch die Beratung in den Kontaktstellen geschafft haben, sich beruflich weiterzuentwickeln.
Jede Kontaktstelle in Baden-Württemberg präsentiert über eine regionale Landingpage auf dieser Plattform ihre regionalen Angebote zu Beratung, Qualifizierung und Vernetzung. Perspektivisch soll die Plattform ein umfangreiches Angebot aus Online- und Präsenzservices entwickeln, immer ausgerichtet an den Bedarfen der Nutzerinnen und Nutzer. Weitere digitale Services wie zum Beispiel Webinare oder ein Chatbot sind geplant.

Foto: Franziska Kraufmann, Pressefotografie Kraufmann & Kraufmann GmbH

Video: Torsten Frank

Hier geht's zur offiziellen Pressemeldung des Wirtschaftsministeriums