Die Einsteigerin

Schule fertig? Ausbildung oder Studium abgeschlossen? Jetzt ruft der "Ernst des Lebens", glaubt man den Eltern oder den Lehrerinnen und Lehrern. Das Feld der möglichen Berufe ist weit und diffenziert sich immer mehr aus. Da ist die Frage, wohin es gehen soll, oft schwierig zu beantworten.

Eine Beratung zur Berufsorientierung in den Kontaktstellen des Landesprogramms Frau und Beruf hilft dabei, die richtige Wahl zu treffen.

Mädchen und Frauen in allen Lebensphasen erhalten bei den Kontaktstellen professionelle Beratung bei der beruflichen Orientierung. Ganz gleich, ob sie auf ihrem Berufsweg ganz am Anfang stehen oder die ersten Schritte schon gemacht haben.

Die Beraterinnen bieten interessierten Frauen von Bewerbungsmappenchecks über Workshops mit kompletten Bewerbungstrainings, dem Üben von Vorstellungsgesprächen bis hin zu „Tipps“ bei der Gehaltsverhandlung eine passgenaue, individuelle Unterstützung an.

Ziel der Beratung ist immer die Perspektive auf eine berufliche Zukunft, die die eigene Existenz sichert - auch im Alter.

Die Beraterinnen in den unterschiedlichen Regionen Baden-Württembergs unterstützen junge Frauen, ihre Ausbildungs- oder Studienentscheidung nach ihren Interessen und Fähigkeiten zu treffen und dabei Rollenerwartungen, die bewusst oder unbewusst an sie herangetragen werden, zu hinterfragen. Sie öffnen die Perspektiven auf spannende neue Berufsfelder und geben Tipps für die Berufseinstieg in der jeweiligen Region - oder sie vermitteln zu einem passenden Netzwerkpartner. In einem persönlichen Gespräch können viele Fragen direkt geklärt werden. 

Mathe, Informatik, Technik, Naturwissenschaften?

  • Interesse an Klimaschutz oder an Nachhaltigkeitsthemen? Fasziniert von den digitalen Medien? Dann kann das ein Einstieg sein, um sich für einen MINT-Beruf (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) mit vielen Zukunftsperspektiven zu entscheiden.
  • Die digitalisierte Arbeitswelt bietet insbesondere für Frauen in MINT-Berufen Chancen auf eine verbesserte Work Life Balance, gleichberechtigte berufliche Entwicklungsmöglichkeiten, neue Karrieremodelle und eine bessere Vereinbarkeit von Familie, Freizeit und Beruf.
  • ​Die Beraterinnen der Kontaktstellen an den unterschiedlichen Standorten Baden-Württembergs kennen die Arbeitsmarktsituation vor Ort, viele regionale Netzwerke, das Studien- und Ausbildungsangebot und können gezielt beraten und Unterstützung leisten.

TIPP

Die Kontaktstellen beraten Mädchen und junge Frauen bei ihrer Entscheidung, welchen Berufsweg sie einschlagen wollen.

Themen