Unternehmenseinblicke in Berufsfelder und Branchen mit Perspektive - AEB SE

Unternehmenseinblicke in Berufsfelder und Branchen mit Perspektive

Im Gespräch mit Enikö Szivos-Knecht und Christian Bylda vom Stuttgarter Arbeitgeber AEB SE zum Fachkräftebedarf und Nachhaltigkeit als Wettbewerbsfaktor.

 

Liebe Enikö, lieber Christian,

Welche Qualifikationen sind aktuell bei Euch gefragt? Und wie wirkt sich das Thema Nachhaltigkeit darauf aus, auch zukünftig?

Aktuell sind bei AEB besonders Softwarentwickler:innen, IT-Administratoren:innen und Projektler:innen gefragt. Details gibt es >>hier. Das Thema Nachhaltigkeit durchdringt das gesamte Unternehmen. Hier sind alle aufgefordert Verantwortung zu übernehmen. Es gibt aber kein Stellenangebot, die sich ausschließlich mit Nachhaltigkeit beschäftigen.

 

Wie schafft ihr es, dass mehr Frauen in gut bezahlte Positionen kommen? Gibt es spezielle Programme, die gezielt Frauen fördern?

Je nach Bedürfnissen und Handlungsspielraum steht es jedem und jeder frei, Verantwortung für eine Aufgabe oder für ein Thema zu übernehmen. Die Gehaltsentwicklung ist an Leistung und Wirkung gekoppelt. In der individuellen Entwicklung wird jede/r Mitarbeitende durch eine Ansprechperson betreut. Unser internes Programm „Frauen in Führung“ steht jeder interessierten Mitarbeiterin offen. Daneben gibt es mit der Initiative „Führen in Teilzeit“ ein Angebot, von dem in der aktuellen gesellschaftlichen Realität Frauen besonders profitieren.

 

Was macht die AEB SE interessant für Männer und Frauen, wenn es um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie geht?

Die zeitliche und räumliche Flexibilität. Home Office ist bei AEB schon seit vielen Jahren eine Selbstverständlichkeit. In einem offenen Austausch können die Interessen der Mitarbeitenden und des Unternehmens betrachtet und individuelle Lösungen gefunden werden.

 

… die letzte Frage: Wie haben Initiativbewerbungen eine Chance bei euch?

Initiativbewerbungen sind bei AEB ausdrücklich erwünscht. Wenn sich potenzielle Mitarbeitende schon mit der AEB auseinandersetzen erste Ideen haben, warum sie einen guten Beitrag im Unternehmen leisten könnten, ist das ein deutlicher Pluspunkt. Mit diesem Pluspunkt im Vorfeld gehen wir mit den Bewerbenden in den Austausch mit dem Ziel, zu prüfen, ob es einen geeigneten Einsatzbereich gibt oder ob die Bewerbung zu einem späteren Zeitpunkt für eine passende Stelle in Betracht gezogen wird.  

Ganz herzlichen Dank für diese wertvollen Einblicke in euer Unternehmen!

Das Interview führte die Kontaktstelle Frau und Beruf Stuttgart im Nachgang zum Unternehmenseinblick mit den Stuttgarter Arbeitgebern AEB SE, EnBW AG und UNITY AG. Wenn Sie als Unternehmen daran interessiert sind, beim nächsten Mal dabei zu sein, schreiben Sie uns gerne eine Mail.

Wir freuen uns darauf!