Das Landesprogramm Kontaktstellen Frau und Beruf

Herzlich Willkommen auf der Internet-Seite vom Landes-Programm: Kontaktstellen Frau und Beruf.

Das Landes-Programm gibt es seit 1994. Das Landes-Programm ist vom Land Baden-Württemberg. Das Landes-Programm Kontaktstellen Frau und Beruf setzt sich für Frauen in der Arbeitswelt ein.

Ziele

Das sind die Ziele:

  • In Baden-Württemberg soll es mehr weibliche Fachkräfte geben.
  • Fachkräfte haben einen Beruf gelernt.
  • Frauen und Männer sollen im Berufs-Leben gleich behandelt werden.
  • Frauen sollen die gleichen Möglichkeiten haben, wie Männer.
  • Familie und Beruf müssen besser miteinander vereinbar sein.

Das heißt: Man muss eine gute Arbeit haben können und sich auch gut um die Familie kümmern können.

Das Landes-Programm hat fast überall in Baden-Württemberg Beratungsstellen. Die Beratungsstellen heißen: Kontaktstellen.


In den Kontaktstellen beraten wir alle Frauen.

Es ist egal:

  • woher die Frauen kommen.
  • wie alt die Frauen sind.
  • welchen Beruf die Frauen haben.

Wir beraten Frauen, die gerade mit der Schule fertig sind.

Zum Beispiel: Frauen, die eine Ausbildung machen oder studieren wollen.

 

Und wir beraten Frauen, die schon lange arbeiten.

Zum Beispiel:

  • Frauen, die eine Weiterbildung machen wollen.
  • Oder Frauen, die ein Unternehmen gründen wollen.


Die Beratung ist individuell.

Das heißt: Jede Frau bekommt die passende Beratung.


Wir beraten auch Unternehmen in Baden-Württemberg.

Wir sagen den Unternehmen: So bekommt ihr mehr weibliche Fachkräfte.

Diese Informationen finden Sie auf der Internetseite

Auf dieser Internetseite stehen Infos zu:


Frau und Beruf

Frau und Arbeitswelt

Frau und Kontakte

Mentorinnen-Programm für Migrantinnen

Unser Leitbild

In unserem Leitbild steht:

  • Das machen wir.
  • Das sind unsere Ziele.
  • So arbeiten wir.

Alle Beratungsstellen halten sich an das Leitbild:

  • Wir unterstützen alle Frauen bei Fragen zum Beruf.
  • Wir helfen Frauen dabei, ihre beruflichen Ziele zu erreichen.

Wir zeigen, welche Möglichkeiten es gibt.

  • Frauen sollen die gleichen Möglichkeiten haben, wie Männer.

Sie sollen mitreden und mitentscheiden:

  • In der Arbeitswelt
  • In der Politik

Wir setzen uns dafür ein.

  • Wir sind ein wichtiger Teil der Wirtschafts-Politik in Baden-Württemberg.
  • Wir sind Expertinnen bei allen Fragen zum Thema:
    • Personal
    • Vielfalt

Vielfalt heißt: Es gibt viele verschiedene Menschen.

Zum Beispiel:

  • Menschen mit und ohne Behinderung.
  • Menschen aus verschiedenen Ländern.

Wir beraten und informieren die Politik und Unternehmen.

Wir machen unsere Arbeit gut.

Das garantieren wir.

 

Das Landes-Programm kostet Geld.

Wir bekommen Geld vom Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg. Der ganze Name vom Wirtschafts-Ministerium ist: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg.
 
Und wir bekommen Geld von:

  • Stadt Freiburg
  • Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH
  • Stadt und Kreis Ludwigsburg
  • Stadt Mannheim
  • Volkshochschule Reutlingen GmbH
  • Industrie- und Handelskammer Nordschwarzwald
  • Landkreis Heidenheim
  • Ostalbkreis
  • Wirtschafts- und Innovationsförderungsgesellschaft
  • Landkreis Ravensburg mbh
  • Industrie- und Handelskammer Schwarzwald-Baar-Heuberg
  • Handwerkskammer Konstanz
  • BeFF - Berufliche Förderung von Frauen e. V.