Frau & Berufsweg

Berufliche Entwicklung

Das Landesprogramm Kontaktstellen Frau und Beruf fördert Frauen, die sich beruflich weiter entwickeln wollen – sei es, dass sie eine Führungsposition in ihrem Unternehmen anstreben oder auch ihre fachliche Expertise weiter ausbauen möchten.

Beruflicher Erfolg hat viele Gesichter. Deshalb richtet sich das Angebot der Kontaktstellen nicht nur an die Frauen, die klassisch „Karriere machen“ wollen, sondern auch an die Frauen, die sich in ihrem Berufsfeld fachlich weiterentwickeln wollen. Dabei bieten die Mitglieder des Landesprogramms neben Beratung auch begleitendes Coaching an und unterstützen Frauen bei entsprechenden Qualifizierungsmaßnahmen.

Zugleich tragen die Kontaktstellen dazu bei, den Anteil von Frauen in Führungspositionen zu erhöhen und sie bei ihrem Einstieg als Führungskraft zu unterstützen. Für diese Frauen bieten die Kontaktstellen spezielle Coaching-Programme an, die ihnen dabei helfen, ihre eigenen Potenziale und Ressourcen zu erkennen und effektiv zu nutzen.

 

Projekte des Landesprogramm Kontaktstellen Frau und Beruf zum Thema Aufstiegsförderung

  • „Mit Coaching zum Erfolg“
  • „IN ZUKUNFT FÜHREN. Coaching und Intervision“
  • „Frauen in Führung! Mit Coaching und Netzwerken zum Erfolg!“

 

Veranstaltungen der regionalen Kontaktstellen Frau und Beruf

  • Info-Veranstaltung „Mit Coaching zum Erfolg“, BeFF Stuttgart e.V. > mehr

Weitere Veranstaltungen und Projekte finden Sie auf den regionalen Seiten der Kontaktstellen.

Kontaktstellen und Standorte

Freiburg - Südlicher Oberrhein:
Freiburg
Offenburg

Heilbronn-Franken:
Heilbronn
Schwäbisch Hall
Tauberbischofsheim

Karlsruhe - Mittlerer Oberrhein:
Karlsruhe

Mannheim - Rhein-
Neckar-Odenwald:

Mannheim
Heidelberg

Neckar-Alb:
Reutlingen

Nordschwarzwald:
Nagold
Pforzheim

Ostwürttemberg:
Aalen
Heidenheim

Ravensburg - Bodensee-Oberschwaben:
Ravensburg

Schwarzwald-Baar-Heuberg:
Villingen-Schwenningen

Ludwigsburg - Region Stuttgart:
Ludwigsburg

Stuttgart - 
Region Stuttgart:

Stuttgart

Ulm-Alb-Donau-Biberach:
Ulm