Frau & Berufsweg

Das Landesprogramm Kontaktstellen Frau und Beruf bietet Frauen individuelle Beratung zu allen beruflichen Fragen, von der beruflichen Orientierung über den Wiedereinstieg bis zur beruflichen Weiterentwicklung.     

alle Informationen

Kopf einer jungen Frau mit langen glatten Haaren. Sie hält eine Brille mit schwarzem Gestell in Höhe des Kinns vor sich.
Frau & Wirtschaft

Die Kontaktstellen Frau und Beruf sind Ansprechpartnerinnen für die Wirtschaft und für Unternehmen, die sich für Chancengleichheit und die berufliche Frauenförderung einsetzen.

alle Informationen

Frau mit dunklem Parka und weissem Baustellenhelm, die mit dem Handy telefoniert. In Hintergrund Auszug einer Baustelle
Frau & Netzwerk

Das Landesprogramm Kontaktstellen Frau und Beruf engagiert sich in Partner-Netzwerken, pflegt Kontakte und stellt Verbindungen zu anderen, relevanten Netzwerken und Kooperationen her, um die Gleichstellung von Frauen im Berufsleben zu fördern.

alle Informationen

Fünf Frauen unterschiedlichen Alters stehen im Halbkreis. Mit ihren Händen umfassen sie unterschiedliche Bänder und Seile.
Mentorinnen-Programm

Die Kontaktstellen Frau und Beruf fördern mit dem Mentorinnen-Programm die Integration von Frauen mit Migrationserfahrung in den Arbeitsmarkt des Landes Baden-Württemberg

alle Informationen

Eine junge Frau Anfang 20 mit mittellangen gewellten braunen Haaren schaut lachend in die Kamera.

Veranstaltungskalender

Hier finden Sie eine Übersicht aller Veranstaltungen der Kontaktstellen Frau und Beruf Baden-Württemberg. Sie können eine Volltextsuche starten oder nach Ort und gewünschter Kontaktstelle auswählen.

Ferner können Sie einfach und unkompliziert nach unterschiedlichen Veranstaltungsformaten filtern.

03.12.2020 | 10:00 bis 12:00 Uhr

Weibliche und internationale Fachkräfte gewinnen

WebEx-Videokonferenz

„Als Arbeitgeberin und Arbeitgeber für weibliche und internationale Fachkräfte sichtbarer werden – so klappt es!“

Der Fachkräftemangel betrifft immer mehr Branchen in Deutschland; auch in der Rhein-Neckar-Region haben viele Unternehmen damit zu kämpfen.

In Zeiten des Bewerbermangels ist eine größere Auswahl an Kandidatinnen und Kandidaten für Unternehmen bares Geld wert, das steht fest. Welche weiteren Vorteile hat ein vielfaltsorientiertes Recruiting für Personalverantwortliche? Und was sollte man bei der Ansprache von weiblichen oder internationalen Fachkräften besonders beachten? Das erklärt im Vortrag Business Coach Annika von Redwitz, zertifizierte Diversity-Beraterin. Thorsten Volz, Geschäftsführer der PERREK GmbH, steuert das Praxisbeispiel bei: Sein Unternehmen unterstützt Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber dabei, ihre Kandidatinnen und Kandidaten erfolgreich online zu erreichen.

Nach den Referenten kommen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbst zu Wort: Zunächst tauschen sie sich in Kleingruppen über eigene Erfahrungen und Probleme auf dem Gebiet aus, danach erarbeiten Sie am Beispiel von Frauen und internationalen Fachkräften unter der Leitung von Business Coach von Redwitz konkrete Ideen für eine zielgruppengerechte Ansprache.

Referentin: Business Coach  und Diversity-Beraterin Annika von Redwitz, Walldorf, „Mit der richtigen Botschaft weibliche und internationale Fachkräfte gewinnen – Wie Sie mehr Vielfalt in Ihr Unternehmen bringen“

Best Practice: Thorsten Volz, Geschäftsführer PERREK GmbH, Mannheim, „Weibliche und internationale Fachkräfte erfolgreich erreichen und zu einer Bewerbung in Ihrer Firma ermutigen“

Eine Veranstaltung des Welcome Center Rhein-Neckar zusammen mit der Kontaktstelle Frau und Beruf Mannheim – Rhein-Neckar-Odenwald.

Anmeldung

Anmeldung bis zum 30. November:  lisa.sieckmeyer@rhein-neckar-kreis.de
Die Einwahldaten zur WebEx-Videokonferenz erhalten Sie nach der Rücksendung Ihrer Einwilligungserklärung zum Datenschutz.

Teilnahmegebühr

kostenlos



Veranstaltungsort

DIGITAL | ONLINE | VIRTUELL. Wo auch immer Sie sind!




Zuständige Kontaktstelle

Kontaktstelle Frau und Beruf
Mannheim - Rhein-Neckar-Odenwald


zurück

Kontaktstellen Frau und Beruf | Standorte

Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau
© 2020 Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau